Allgemeine Informationen über Mundgeruch

Etwa 40% der Bevölkerung leidet heutzutage unter Mundgeruch.
Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Zum größten Teil, zu ca. 80%, liegen sie allerdings in der Mundhöhle selbst.

Mangelnde Zahnhygiene, wie beispielsweise unzureichendes Putzen oder das nichtverwenden von Zahnseide, schlecht gearbeitete Ränder an Füllungen oder Kronen, Karies,  Zahnfleischerkrankungen oder ein trockener Mund, können zu Mundgeruch führen.

Meist gibt es an irgendeiner Stelle im Körper Probleme mit veränderten Schleimhäuten. So kann eine geschädigte Darmschleimhaut (durch Medikamente oder Bestrahlungen) durchaus der Verursacher sein. Aber auch Magenerkrankungen, Geschwüre, Entzündungen oder Pilzerkrankungen in Rachen, Speiseröhre und Atemwegen können Schuld sein. Ebenso Erkrankungen wie Krebs, Diabetes und Nieren- oder Leberprobleme.

Abhilfe kann geschaffen werden, indem das Problem beim ersten Ansprechpartner, dem Zahnarzt, thematisiert wird.
Ist mangelnde Zahnhygiene die Ursache, helfen bereits Maßnahmen wie tägliches Benutzen von Zahnseide, 2x tägliches Zähneputzen inklusive Zungenreinigung und - falls vorhanden - das korrekte Reinigen von Zahnprothesen. Auch sollten Kronen und Füllungen überprüft und eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden.

Liegen die Probleme nicht im Mund- und Rachenbereich und werden durch andere Organe verursacht, wird der Zahnarzt beispielsweise an einen HNO verweisen, um weitere Ursachenforschung zu betreiben.

Zurück

 

Erfahren Sie mehr über die Ursachen/Abhilfe

Praxis  Dr. Haester Praxis  Dr. Haester